Auf Einladung des APD fand am 28.12.2020 eine Online-Veranstaltung zum Thema: „Analyse der Anforderung für die Vergabe und den Stand der Finanzierung von landwirtschaftlichen Krediten – deutsche Erfahrungen und Optionen für die Ukraine“ statt. Rund 60 Teilnehmer, vorwiegend aus der ukrainischen Agrarberatung sowie Vertreter der Vereinigten Territorialen Gemeinden, nahmen an der Veranstaltung teil. Mehr
Vom 14.-18.12.2020 führte der APD eine einwöchige Weiterbildung für ukrainische Agrarberater zum Thema „Moderne Ansätze zur Organisation des landwirtschaftlichen Beratungswesens, aktuelle Herausforderungen in der Ukraine“ durch. An dem Kurs nahmen rund 100 Personen teil, die eng mit dem Dienstleistungssektor der Beratung verbunden sind. Die Weiterbildung wurde vom Nationalen Verband der landwirtschaftlichen Beratungsdienste der Ukraine, unter Beteiligung des Präsidenten des Verbandes, Ivan Pankiv, und des Ehrenpräsidenten, Roman Korinets, unterstützt. Mehr
Am 22.12.2020 fand eine APD-Online-Veranstaltung zum Thema „Deutsche Erfahrungen zur Finanzierung von Landwirtschaftskammern in Deutschland – Optionen für die Ukraine“ statt. Entsprechend einer Anfrage des Präsidenten der „Vereinigung der Agrarkammern der Ukraine“, Igor Vuytsyk, referierte Herr Wilhelm Zimmerlin, Leiter der Abteilung 2 Landwirtschaft-Produktion und Markt bei der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, zu möglichen Finanzierungsinstrumenten und -quellen von Landwirtschaftskammern in Deutschland sowie Optionen für die Ukraine. Mehr
Am 03.12.2020 fand die Abschlussveranstaltung der APD-Veranstaltungsreihe zur „Dezentralisierung der Verwaltung – Chancen und Herausforderungen bei der Entwicklung der ländlichen Räume“ – coronabedingt als Hybridveranstaltung – statt. Insgesamt hatte der APD in den letzten Monaten 13 regionale Seminare zur Entwicklung effizienter Verwaltungsstrukturen im Agrarbereich – vom Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung, Handel und Landwirtschaft der Ukraine (MWHL) über die Oblastverwaltungen und die Vereinigten Territorialen Gemeinden (VTG) bis zu den landwirtschaftlichen Betrieben – durchgeführt. Mehr
Vom 23.-27.11.2020 fand die erste „Winterschule für Agrarpolitik", organisiert vom Deutsch-Ukrainischen Agrarpolitischen Dialog (APD), statt. Aufgrund der Quarantänebeschränkungen wurde die Veranstaltung in einem Hybrid-Format (sowohl online als auch vor Ort) durchgeführt. Mehr
Am 03.12.2020 fand die diesjährige Informationsveranstaltung der Projekte des Bilateralen Kooperationsprogramms (BKP) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft in der Ukraine statt. Rund 60 Teilnehmer (sowohl vor Ort als auch online) informierten sich über die Beiträge des BKP zur Entwicklung eines nachhaltigen Agrar- und Forstsektors in der Ukraine sowie über die neuen Herausforderungen, denen sich die Projekte des BKP stellen werden. Mehr
Im Rahmen einer vom Projekt „Deutsch-Ukrainischer Agrarpolitischer Dialog“ in Auftrag gegebenen Untersuchung zum Thema „Analyse der Verluste im Waldbestand der Ukraine“, befassten sich Wissenschaftler des Forschungsinstitutes für Forstwirtschaft und Waldmelioration in Kharkiv mit den Waldschäden und Marktverlusten, welche maßgeblich durch die mangelhafte Gesetzgebung zur Durchführung von Sanitärhieben in der Ukraine verursacht werden. Mehr
Auf einer Veranstaltung des AGMEMOD Konsortiums am 15.10.2020 wurden Prognosen zur Entwicklung der Agrarmärkte der Ukraine für den Zeitraum bis 2030 präsentiert, die auf der Grundlage des Modells AGMEMOD erarbeitet wurden. AGMEMOD wird in den EU-Ländern zur Erstellung mittelfristiger Prognosen für den Agrarsektor verwendet. Mehr